Holz-Schikane:

Go_Schikane_v1_10_PICT0302_thumb.JPG (1916 bytes)

Als Grundplatte für meine Holzschikane für die Go!!! dient eine ca. 50x80cm große Sperrholzplatte mit der Stärke 8mm.
Auf eine 6mm starke Sperrholzplatte (2x halbe größe wie die Grundplatte) habe ich dann die Kurven eingezeichnet. Die Slots, welche ja etwa 4mm breit sein müssen, habe ich mit einer Stichsäge aus der 6mm Sperrholzplatte rausgesägt. Damit die Slots breit genug werden und ich nicht die ganzen Schnitte nachberarbeiten muß, habe ich einfach an das   Stichsägeblatt ein zweites Sägeblatt mittels Draht befestigt (2mm+2mm). So wurde direkt beim sägen die gewünschte Slotbreite erreicht!
Nach dem sägen müssen die einzelnen Streckenplatten dann auf der Grundplatte montiert werden.
Da die Go!!! Auto ohne Manget nur sehr schwer fahrbar sind, habe ich links und rechts neben den Slots mit einem Dremel eine 2mm breite und 2mm tiefe Nut "gefräßt. In diese wurde dann 2mm Stahlseil gelegt und verspachtelt. Die Magnetische haftung ist überraschend groß!

Die Oberfläche habe ich mit sogenannter Tafelfarbe schwarz lackiert, die Reifen haften darauf sehr gut.
Danach habe ich die Leiterbahnen aufgeklebt.
Als Leitbahn habe ich 6.4mm Tiffany Kupferband benutzt, 4mm könnte auch reichen. Am Anfang und Ende der Holzschikane dient eine 100er Gerade als Übergang an die weiteren Schienen/Strecke.

 

Bilder von der Holzschikane:

Go_Schikane_v1_PICT0283.JPG (81713 bytes)
Grundplatte mit ausgeschnittenem Slot

 

Go_Schikane_v1_02_PICT0294.JPG (62651 bytes)
Mit herausgeschnittenen Slots und Rillen für das Stahlseil (für Magnet-Autos)

 

Go_Schikane_v1_04_PICT0297.JPG (64167 bytes)
Detailbild: Start/Ende der Schikane, Stahlseil neben den Slots

Go_Schikane_v1_06_PICT0299.JPG (63177 bytes)

Gespachtelte Grundplatte, um die Stahlseile zu verdecken/eben zu machen

 

Go_Schikane_v1_08_PICT0300.JPG (89703 bytes)
Die fertig lackierte Schikane mit Kupferleiter

 

Go_Schikane_v1_10_PICT0302.JPG (88008 bytes)
Detailbild der Schikane

 

icon_seitenanfang.gif (112 bytes)

<eof>