Anschlußbox (groß):

Anschlussbox_v2_aussen_PICT0240_thumb.JPG (3359 bytes)

Die Anschlußbox dient mir dazu, die Regler, den Trafo, die Anschlußschiene und die PC-Verbindung (Zeitmessung etc.) zu "koordinieren".
Entsprechend viele Anschlüße und Bauteile sind vorhanden.

Die Anschlußbox beinhaltet nun:
- Drehschalter zur Spannungseinstellung mittels Dioden (je 9 Stück, Typ 1N4007)
- Großer Panikschalter
- Spannungsanzeige
- Relais für Bahnabschaltung
- 5 Verstärker für LED-Ansteuerung mittels Parallelport
- 6V Spannungsregler für Elektronik (kein extra Netzteil notwendig)
- Schiebeschalter zum Einschalten der IR-Dioden
- Schalter für die Elektronik

Sowie Anschlüsse für:
- PC (über 25 poligen Sub-D-Stecker)
- Zwei Regler (über Bananenbuchsen)
- Zeitmessung (über zwei 3.5mm Buchsen oder zwei 15polige Sub-D Stecker)
- externe Startampel (über 15poligen Sub-D-Stecker)
- Anschlussschiene (über zwei Chinch-Stecker)
- Netzteil / Trafo (über 2.1mm Niedervoltstecker)


Damit nicht versehentlich der falsche Stecker in die falsche Buchse gesteckt wird und dadurch Regler, Trafo und/oder PC zerstört wird, habe ich für jeden Anschluss unterschiedliche Bauarten von Steckern verwendet.
Als Eingangsbuchse für die Bahnversorgung und (über einen 6V Spannungsregler) für die Elektronik habe ich eine 2,1mm Niedervoltbuchse verwendet.
Die Regler werden über 4mm Bananenbuchsen angeschlossen. Anschluß zur Bahn (modifizierte Anschlußschiene) erhält die Box über Chinch.

Oben auf dem Gehäuse befinden sich für jede Bahn ein 6-Stufendrehschalter, mit diesem kann die Spannung pro Bahn individuell eingestellt werden. Dazu werden bis zu 5 Dioden in Reihe geschaltet, das reduziert die Spannung dann um bis zu etwa 4Volt und die Auto fliegen selbst mit Vollgas nicht aus den Kurven (ideal für Kids).

Der Panikschalter schaltet zwei Relais, diese schalten dann den Bahnstrom ab.
Diese Relais werden auch (optional) von Slotman getrennt angesteuert, entweder bei einem Frühstart oder bei "Tank leer".
Ich habe 2-polige Relais (Wechsler) verwendet, ein Pol schaltet also den Bahnstrom, der zweite schaltet eine Blink-LED ein, sobald der Bahnstrom für die entsprechende Bahn abgeschaltet wurde.

In der Anschlussbox befinden sich insgesamt sieben einfache Transistorverstärker, fünf werden für LED Ansteuerung genutzt, zwei für die Relaisansteuerung.

5 LED Schaltzustände:
1. Rotsignal Nr.1
2. Rotsignal Nr.2
3. Grünsignal
4. Sondersignal Bahn 1 (Rennende, Zeitmessungende, Tank leer, ...)
5. Sondersignal Bahn 2 (Rennende, Zeitmessungende, Tank leer, ...)

Der PC wird direkt über ein 25poliges Druckerkabel an die 25polige Buchse der Anschlussbox angeschlossen.
Die LED's, die (optionale) Kontakte für die Zeitmessung und 6V für die IR-Sendedioden werden über eine 15polige Buchse nach aussen geführt (und von dort dann an eine Ampel mit Lichtschranke etc.).

Die Kontakte für die Zeitmessung/Tanken habe ich zusätzlich über zwei 3,5mm Buchsen (1x Zeitmessung, 1x Tanken) direkt an der Anschlussbox nach aussen geführt, mit einem Schiebeschalter kann ich einstellen, welcher Anschluss (Zeitmessung oder Tanken) an die zwei 15polige Buchsen geschaltet wird, die entsprechende 3,5mm Buchse in der Anschlussbox ist dann unwirksam.

Die Anschlussbox kann auch ohne PC benutzt werden (Relais werden als Öffner benutzt, Kontakte sind also in Ruhe geschlossen).

Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich und interessant.
Ich wünsch viel Spaß und Erfolg, falls jemand so etwas auch aufbauen will.

PS: Das "Platinenlayout" und die Innenverkabelung der Anschlussbox ist verbesserungswürdig, oder?

Anschlussbox im Carrera-Go!!! Forum: Klick

Hier nun paar Bilder:

Anschlussbox_v2_aussen_PICT0240.JPG (100849 bytes)

Anschlussbox_v2_innen_all_PICT0226.JPG (131988 bytes)

<eof>